säen pflegen ernten

 
Emy Brenneke - "Pflanzentier: alles hat seine Zeit"
  Rundgang  
 
In einer Ecke im Faustgelände wächst ein uriges Wesen.
Busch, Blume oder Tier?
Fliessend und zuckend bewegt sich die Haut des Geschöpfes, als schaute man auf die Schuppenplatten eines urtümlichen Reptils, welches vielleicht einmal auf dieser Erde gewachsen ist, oder es einmal tun wird.

"Vielleicht ist die Zeit eine Form, die man sehen kann. Man schaut in sie hinein und hinunter, wie durch Wasser.
Manchmal kommt dieses an die Oberfläche.
Manchmal jenes, manchmal gar nichts.
Nichts geht weg" (Margaret Atwood)



Künstlerischer Werdegang